Tag 6

Athen 2017 · 19. Oktober 2017

Heute, Donnerstag, war unser letzter offizieller Arbeitstag, der jedoch ein wenig anders geendet hat, wie wir erhofft haben. Am Morgen haben wir uns alle gemeinsam mit voller Energie auf den Weg, ins Kinderheim in Kallithea gemacht, um unsere gesammelten Kleider abzugeben. Dieses Kinderheim ist das Erste, welches in Griechenland gegründet worden ist. Nebst dem Kinderheim ist es auch ein Kindergarten. Wir hatten die Möglichkeit ca. eine halbe Stunde mit den Kindern zu spielen. Es hat einige Minuten gedauert, bis sich die Kinder uns anvertraut haben. Man hat gemerkt, dass die Kinder Freude an uns, sowie wir an ihnen hatten. Als wir gehen wollten, haben sie uns nicht mehr loslassen wollen. Der direkte Kontakt mit den Kindern war für uns sehr aufregend. Nach dem Kinderheim sind wir direkt weiter zur Gassenküche. Dort angekommen wurde uns gesagt, dass sie heute nicht Kochen werden, da an diesem Ort etwas vorgefallen sei. Um trotzdem etwas Gutes zu Tun, haben wir nochmals eingekauft um Sandwiches zu schmieren, welche sie morgen verteilen können. Für das brauchten wir aber auch nicht den ganzen Tag, somit sind wir noch für eine Familie mit einem Kleinkind, einkaufen gegangen. Für den Rest des Tages, hatten wir dann frei.  Ich fand es wirklich schade, dass wir nicht Kochen konnten, da mir dies vor allem gestern sehr gefallen hat. Trotzdem konnten wir das beste aus dem Tag machen. Für mich geht ein toller Tag mit schönen Erinnerungen an die Kinder, und den Abschied der Gassenküche zu Ende. Ich habe durch diese Woche vieles gelernt und nehme sehr viele schöne Erinnerungen mit nach Hause. Die Gastfreundschaft von Griechenland, werde ich weiter geben.

-Vanessa