Tag 3

Skyros 2018 · 15. Oktober 2018

Handwerksgruppe

Heute waren wir bei einer Familie, um zwei Regale für das Kinderzimmer und eine Box für das Spielzeug zu bauen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten am Anfang können wir mit der Arbeit beginnen. Glücklicherweise haben wir jemanden bei uns, der alles für uns übersetzen kann und wir können mit der Familie und den Verkäufern sprechen. Am Ende des Tages sind wir froh, dass alles so gut gelaufen ist, dass wir der Familie helfen konnten und dass die Kinder das Neue genießen. Diese positiven Reaktionen motivieren uns für die nächsten Tage, weiterhin Gutes zu tun.

-Lola, Michi E. und Shannon


Materialgruppe

Unser Tag startet heute im Spital. Dort haben wir das gespendete medizinische Material gebracht. Dazu gehören 2 Rollatoren, 3 Überwachungsgeräte und Defibrillatoren, verschiedene Inkontinenzmateriallien und anderes wie Blutdruckmessgeräte, Verbandsmaterial und Nadeln. Wir haben das medizinische Fachpersonal kennengelernt und uns mit ihnen unterhalten. Sie freuen sich sehr über das Material und sind sehr dankbar.

Kurz danach treffen wir uns mit der Sozialarbeiterin. Sie und ihr Team organisieren Päckchen mit Grundnahrungsmittel für Leute die Sozialhilfe benötigen. Die Päckchen beinhalten Teigwaren, Reis, Milch, Brot und weiteres. Unser Auftrag ist nun zusätzliche Päckchen vorzubereiten welche Toilettenartikel beinhalten. Beim Einkaufen der Artikel fällt uns auf, dass die Produkte auf der Insel deutlich teurer sind. Darum verstehen wir, weshalb es sich viele Leute nicht leisten können.

-Anita, Ciara und Gabi


Informatik-Gruppe

Nachdem gestern das Material vorsortiert wurde geht es heute vor allem darum die 8 Desktop PC‘s und 6 Notebooks neu aufzusetzen. Der Morgen beginnt damit den Bedarf für die Geräte aufzunehmen und zu schauen wer was erhalten könnte. Anschliessend geht es daran die Geräte neu aufzusetzen, fehlendes Zubehör und Ersatzteile im lokalen Fachgeschäft zu kaufen, defekte Geräte zu reparieren und Funktionstests durchzuführen. Nach einem arbeitsreichen Tag mit einigen Hindernissen konnte die Mehrheit der Geräte für die Installation vorbereitet werden.

-Nico und Simon


Taverne-Gruppe

Am Montag startet unser Tag mit etwas bewölkten Wetter. Dennoch machten wir uns nach dem Frühstück auf, um Amerza auf dem Feld zu helfen. Als erstes pflücken wir Äpfel und Quitten, aus denen sie jeweils eine leckere Süssspeise für sich und die Gäste herstellt. Ebenso schnitten wir fleissig Äste von Bäumen weg, die immer grösser werden und deshalb den Platz für die Oliven-, Quitten- und Apfelbäumen wegnehmen. Nach rund 2 Stunden sägen hatten wir wieder genügend Freiraum für die anderen Bäume geschaffen und transportieren die Ware mit dem Lastwagen zum Ziegengehege. Wieder in der Taverne angekommen helfen wir beim Mittagessen kochen und am Nachmittag sind wir beschäftigt mit Vorbereitungen für das gemeinsame Essen am Dienstag gewesen. Ausserdem haben wir fleissig den Boden gefegt und die Tische geputzt.

-Carina und Michi Z.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
neueste älteste
Gotti Cordula u. Familie
Gotti Cordula u. Familie

Bravo allen HerferInnen.