Tag 4

Skyros 2020 · 07. Oktober 2020

Weniger ist Mehr

Wir haben heute die Aufgabe Lebensmittelpakete zu kaufen. Müri und Silvia stellen uns eine Liste zusammen, was wir alles benötigen. Wir teilen uns auf und gehen alles gewünschte einkaufen. Die gekauften Sachen werden anschliessend auf die Bewohner der Insel verteilt. Sie freuen sich sehr und sind dankbar. Man sieht das man bereits mit wenigen Sachen ein Lächeln auf ihre Gesichter zaubern kann.

Giulia, Lorena, Ricardo, Michael und Daniela

Alpaufzug

Heute Morgen darf ich mit dem Mann von Silvia, der Hirt ist, mitgehen und die Tiere füttern. Wir fahren mit dem Auto auf die sogenannte „Alp“ und füttern hier die ca. 80 Ziegen. Danach gehen wir wieder zurück zu den anderen Ziegen, Schafen und Pferden. Die Schafe und Ziegen bekommen Getreide und Heu, das Wasser trinken sie aus dem Bach oder wir füllen die Tränken. Für die restlichen Tiere geht es nochmals ein bischen ins Gelände. Dort müssen wir noch die restlichen Ziegen, Schafe und Pferde füttern. Am Nachmittag darf ich noch Geschenkspackete vorbereiten und im Schulhaus noch den Finish machen.

-Manuel

Das Tanzbein schwingen

Um halb neun Abends holt uns Anna auf dem grossen Platz ab. Wir wissen nicht genau was uns erwartet. Uns wurde gesagt, dass wir zusammen mit den Einwohnern einige Volkstänze tanzen. Anna führt uns eine kleine Gasse hinunter. Nach nur zwei Minuten Fussmarsch kommen wir in einem Raum an, wo ungefähr 15 Leute im Kreis einen griechischen Volkstanz tanzen. Es sieht sehr schwierig aus, darum sind wir begeistert wie gut sie diesen beherrschen. Noch etwas schüchtern setzen wir uns alle auf ein Sofa und schauen einem weiteren Tanz zu. Danach trauen sich die Ersten mitzutanzen. Am Anfang machte sich ein bisschen Verzweiflung breit. Doch nach ein wenig Übung können wir dem Ganzen ein wenig Folgen. Schlussendlich macht es sehr viel Spass und wir lernen Bewohner der Insel kennen. Definitiv ein gelungener Abend.

-Michael und Shannon

Zeitvertreib

Heute Morgen ist Nico mit Däni gleich um neun Uhr in das Computergeschäft. Dort wird ein Drucker, die bestellten Festplatten, diverse Kabel und ein Lautsprecher bestellt. Zurück im Büro hat Nico den Blog fertig gemacht und Simon weitere Geräte installiert. Wir Beide können aber nicht wahnsinnig viel machen, da das Internet sehr instabil ist. Dies ist auch der Grund, warum der gestrige Blog so spät noch gekommen ist. Während dem Mittag gehen wir runter nach Molos an den Strand. Zu Mittag gibt es selbstgemachte Sandwiches. Um 18.00 Uhr kommt eine Mitarbeiterin des Taekwondo-Vereins vorbei, denn sie möchten eine Webseite. Leider ist die Zeit relativ knapp und wir denken nicht, dass wir das noch hinkriegen werden.

-Nico und Simon

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments